Sports

Peters gibt Ambitionen auf DFB-Präsidentschaft auf: Kandidatinnen im Sinn

Wahl im März 2022 

Peter Peters hat seine Ambitionen auf die Wahl zum DFB-Präsidenten aufgegeben. „Ich habe Interesse gezeigt“, sagte Peters dem „WDR“ am Sonntag. „Ich habe aber genauso deutlich gesagt, dass ich das nur mache, wenn ich das Vertrauen der Amateurvertreter habe. Und ich denke, die Amateurvertreter werden den alten Weg einschlagen und wieder einen Vertreter aus ihrem Kreise wählen. Das muss man respektieren.“ Der DFL-Aufsichtsratschef führt den Deutschen Fußball-Bund aktuell übergangsweise zusammen mit dem scheidenden Vizepräsident Dr. Rainer Koch.

Zuvor hatten sich die Landesverbandschefs darauf festgelegt, dass die Kandidatinnen und Kandidaten für die DFB-Präsidentschaftswahl im kommenden März aus dem Amateurbereich kommen sollen. Darüber sollen nun die Präsidenten der Regionalverbände mit dem Profilager der Deutschen Fußball-Liga konferieren.

Frau an der Spitze des DFB? Peters hat konkrete Kandidatinnen im Sinn

Peters kann sich an der Spitze des DFB auch eine Frau vorstellen und hat konkrete Kandidatinnen im Sinn. „Ich persönlich denke, dass es viele kluge Frauen gibt, die auch die Kompetenz haben, im Verband mitzuarbeiten. Und ich persönlich habe auch Ideen und Vorstellungen, wer so etwas machen okayönnte“, sagte Peters. Namen wollte er keine nennen, „das muss ich immer erst mit denen besprechen, die so etwas machen okayönnten, die ich in meinen Gedanken habe.“

Der DFB sucht nach dem von internen Krisen begleiteten Rücktritt von Fritz Keller im Mai neues Personal an der Spitze. Gewählt werden soll am 11. März beim DFB-Bundestag. Der oder die Neue soll nach dem Willen der Amateurchefs mit mehr Kompetenzen ausgestattet werden.

Von Fischer bis Klose: Die Rekordtorschützen des DFB-Teams

12 Klaus Fischer – 32 Tore in 45 Spielen

&copy Getty Images

1/12

11 Fritz Walter – 33 Tore in 62 Spielen

&copy Getty Images

2/12

10 Oliver Bierhoff – 37 Tore in 70 Spielen

&copy imago pictures

3/12

9 Thomas Müller – 39 Tore in 106 Spielen

&copy imago pictures

4/12

8 Michael Ballack – 42 Tore in 98 Spielen

&copy imago pictures

5/12

7 Uwe Seeler – 43 Tore in 72 Spielen

&copy imago pictures

6/12

6 Karl-Heinz Rummenigge – 45 Tore in 95 Spielen

&copy Getty Images

7/12

5 Jürgen Klinsmann – 47 Tore in 108 Spielen

&copy Getty Images

8/12

4 Rudi Völler – 47 Tore in 90 Spielen

&copy imago pictures

9/12

3 Lukas Podolski – 49 Tore in 130 Spielen

&copy imago pictures

10/12

2 Gerd Müller – 68 Tore in 62 Spielen

&copy imago pictures

11/12

1 Miroslav Klose – 71 Tore in 137 Spielen

&copy imago pictures

12/12


Zur Startseite

 

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button